Romeo und Julia (BTT18_16 romeo und julia)
Bild zum Stück
Foto: H. Dietz

Romeo und Julia

Ballett von Sergei Prokofjew
In der italienischen Stadt Verona: Romeo und Julia lieben sich. Doch ihre Familien sind verfeindet und eine Beziehung zwischen den beiden ist unmöglich. So ersinnen die jungen Liebenden einen Plan, der ihnen die Flucht aus Verona und das Glück fernab von Hass und Gewalt ermöglichen soll. Aber der Plan ist riskant und ein Happy End ist mehr als fraglich...

Die vermutlich berühmteste Liebesgeschichte der Welt, hundertmal erzählt, ob als Schauspiel von William Shakespeare, als Musical von Leonard Bernstein („West Side Story“) oder eben als Ballett von Sergei Prokofjew (1938 uraufgeführt im tschechischen Brünn), fesselt und berührt immer wieder neu. Ballettdirektorin Barbara Buser hat für ihr zwölfköpfiges Ballettensemble eine passgenaue Fassung entwickelt und zeigt eine musikalisch reiche und tänzerisch herausfordernde Inszenierung. Prokofjews Komposition, die zu den bekanntesten und schönsten Ballettmusiken der Welt gehört,
wird von den Hofer Symphonikern zum Klingen gebracht.
Königstraße 116 Fürth 90762

Produktion Theater Hof

Musikalische Leitung: Daniel Spaw
Choreografie: Barbara Buser
Ausstattung: Annette Mahlendorf

mit Yana Andersson, Isabella Bartolini, Michele Ciacci, Lucas Corrêa, Witali Damer, Carla Wieden Dobón, Elisa Insalata, Julia Kanako Ishiko, Norbert Lukaszewski, Riho Otsu, Duncan W. Saul, Ali San Uzer

Hofer Symphoniker

Eine Pause