Komödien-Abo

von 27.10.2024 bis 28.10.2024 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Die 39 Stufen

Rasante Kriminalkomödie von John Buchan und Alfred Hitchcock
In einer Bearbeitung von Patrick Barlow nach einem Originalkonzept von Simon Corble und Nobby Dimon | Deutsch von Bernd Weitmar | Komödien-Abo

von 22.11.2024 bis 23.11.2024 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Alle unter eine Tanne

Eine Weihnachtskomödie von Lo Malinke
Komödien-Abo

von 28.01.2025 bis 29.01.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Fehler im System

Eine zukunftsweisende Komödie von Folke Braband
Komödien-Abo

von 14.02.2025 bis 15.02.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Das Huhn auf dem Rücken

Komödie von Fred Apke
Komödien-Abo

von 25.03.2025 bis 26.03.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Die Streiche des Scapin

Komödie von Molière
Bearbeitet von Peter Lotschak | Komödien-Abo

von 15.05.2025 bis 16.05.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Der Theatermacher

Theaterstück von Thomas Bernhard
Komödien-Abo



Die 39 Stufen

von 27.10.2024 bis 28.10.2024 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Die 39 Stufen

Rasante Kriminalkomödie von John Buchan und Alfred Hitchcock
In einer Bearbeitung von Patrick Barlow nach einem Originalkonzept von Simon Corble und Nobby Dimon | Deutsch von Bernd Weitmar | Komödien-Abo

Während einer Theatervorstellung fallen Schüsse: Panik bricht aus, und die attraktive Annabelle Schmidt fällt buchstäblich in die Arme des ahnungslosen Richard Hannay. Sie fühlt sich verfolgt und erzählt ihm von gestohlenen Dokumenten und den mysteriösen „39 Stufen“. Am nächsten Morgen ist Annabelle tot und Hannay muss vor der Polizei fliehen, die ihn für Annabelles Mörder hält…
Alfred Hitchcocks Film „The 39 Steps“, 1935 gedreht, gilt als Klassiker. Hitchcock – der wahrscheinlich einflussreichste Regisseur, der nie einen Oscar gewann – hat das Genre des Thrillers geprägt wie kein anderer. Ein Grundmotiv seiner Filme bildet die Angst des Protagonisten vor der Vernichtung seiner bürgerlichen Existenz. Auch hier wird ein Unschuldiger in einen Mordfall verwickelt und hat im Anschluss alle Hände voll damit zu tun, seine Haut zu retten. Patrick Barlows Theateradaption lief jahrelang in Londoner West End und am New Yorker Broadway und wurde mit dem Olivier Award für die „Best New Comedy“ ausgezeichnet. Das vierköpfige Ensemble stürzt sich mit Verve und Spielfreude in die 139 (!) Rollen und nimmt Sie mit auf die aberwitzige und halsbrecherische Reise eines Helden wider Willen.

Alle unter eine Tanne

von 22.11.2024 bis 23.11.2024 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Alle unter eine Tanne

Eine Weihnachtskomödie von Lo Malinke
Komödien-Abo

Geben wir es zu, zu Weihnachten wünschen wir uns doch alle nur eins: Harmonie! So weit wie Elli, ihres Zeichens Psychotherapeutin, und ihr Mann Robert, Zahnarzt, sollte man dabei allerdings nicht gehen. Seit Jahren bekommen sie es nicht hin, ihren erwachsenen Kindern zu gestehen, dass sie sich mittlerweile haben scheiden lassen. Auch von den neuen Partnern ihrer Eltern wissen die Kinder nichts. Im Gegenteil, auch dieses Jahr soll es unter der Tanne so sein wie jedes Jahr! Da haben Elli und Robert ihre Rechnung aber ohne die neuen Partner gemacht, die sich diese Farce nicht länger bieten lassen wollen. Doch nicht nur die Eltern haben Geheimnisse, die sich nur noch schwer verbergen lassen…

Die turbulente Familienkomödie mit den TV-Stars Claudia Wenzel (u.a. „Unser Lehrer Doktor Specht“ und „Der Bergdoktor“) und Rüdiger Joswig (u.a. „Die Küstenwache“ und „Die jungen Ärzte“) wirft einen ebenso scharfen wie augenzwinkernden Blick auf die menschliche Fähigkeit, sich durch zu hohe Erwartungen gegenseitig das Leben schwer zu machen. Humorvoll erinnert das Stück daran, worum es in der Weihnachtszeit eigentlich geht: um Familie, Zusammenhalt und die Freude am Miteinander.

Fehler im System

von 28.01.2025 bis 29.01.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Fehler im System

Eine zukunftsweisende Komödie von Folke Braband
Komödien-Abo

Emma hat ihren Freund Oliver vor die Tür gesetzt. Doch kurz darauf ist er wieder da und sondert monoton Begrüßungsfloskeln ab: „Oliver 4.0. Hallo. Guten Tag.“… Bald ist klar, es handelt sich um einen Androiden – eine künstliche Intelligenz mit menschlichem Antlitz. Hergestellt wurde der Roboter von einer Partneragentur. Tatsächlich ist er ganz anders als der leidige Ex und damit dessen perfekter Ersatz: aufmerksam, höflich, pflegeleicht, nützlich im Haushalt – was wünscht Frau sich mehr? Auch Emmas Vater Lea, der sich gerade einer Geschlechtsumwandlung unterzieht, um endlich die Frau zu werden, als die er sich schon immer fühlte, findet Gefallen an dem neuen Oliver. Oliver 4.0 entwickelt ungeahnte Fähigkeiten und nimmt zusehends menschliche Züge an. Unerwartet funkt es zwischen Emma und ihm. Doch was passiert, wenn ein Roboter plötzlich die Liebe entdeckt?
Eine temporeiche Komödie, die auf höchst amüsante Art und Weise ernste Fragen zu künstlicher Intelligenz und Geschlechterrollen stellt. Nicht zu laut, nicht zu leise, liefert das Ensemble um Filmstar Jürgen Tarrach als Lea feinste Theaterkunst, die die Zuschauer nach manch gelungener Lachsalve nachdenklich schmunzelnd verabschiedet.

Das Huhn auf dem Rücken

von 14.02.2025 bis 15.02.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Das Huhn auf dem Rücken

Komödie von Fred Apke
Komödien-Abo

Der introvertierte Musiker Herr Bonsch kann seine Nachbarin Frau Kobald nicht ausstehen. Ihre Drohbriefe wegen seines verwilderten Rasens ignoriert er stets. So will er sie auch nur schnell loswerden, als sie eines Abends aufgewühlt vor ihm steht und von einem Streit mit ihrem Mann berichtet. Das Scheusal hat ihren Geburtstag vergessen, und nun liegt es tot am Fuße der Kellertreppe! War es ein Unfall? Mord im Affekt? Notwehr? Bonsch weiß, dass er schleunigst die Polizei verständigen sollte, doch die aufgelöste Nachbarin beginnt, von ihrer unglücklichen Ehe zu erzählen. Da läuft der Musiker, der sich bisher im Leben nicht gerade als Held hervorgetan hat, zur Höchstform auf. Seine Fantasie scheint grenzenlos, als es darum geht, Frau Kobald zu helfen. Zwei einsame Seelen kommen sich näher…
„Das Huhn auf dem Rücken“ ist eine rabenschwarze Komödie mit verblüffenden Wendungen und bitterem Beigeschmack, hier zu erleben mit Janina Hartwig, einem breiten Fernsehpublikum als Ordensschwester Hanna Jakobi in der Fernsehserie „Um Himmels Willen“ bekannt. Für ihre schauspielerische Leistung in der Serie wurde sie mit dem „Publikums-Bambi“ und mit der „Goldenen Henne“ ausgezeichnet.

Die Streiche des Scapin

von 25.03.2025 bis 26.03.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Die Streiche des Scapin

Komödie von Molière
Bearbeitet von Peter Lotschak | Komödien-Abo

„Was gibt es Schändlicheres, als hinter dem Rücken des Vaters gegen alle Geschäftsinteressen zu heiraten?!“ Die reichen Kaufleute Argante und Géronte haben einen besonderen Deal vereinbart. Der Sohn des einen soll die Tochter des anderen heiraten, auf dass Geld und Wohlstand sich vermehren. Als sie auf Geschäftsreise sind, fällt den jungen Menschen nichts Besseres ein, als sich haltlos zu verlieben: Leandre, Gérontes Sohn, umgarnt Zerbinette, ein Mädchen fraglicher Herkunft. Und Octave, der Sohn von Argante, heiratet sogar heimlich die mittellose Hyacinthe. Da hängt der Haussegen natürlich schief – und der gerissene Diener Scapin hat alle Hände voll zu tun, die jungen Paare zu ihrem Happy End zu führen.
Molière schrieb diese Farce im Stil der Commedia dell’arte. Mit dem aufmüpfigen Scapin betritt hier erstmals im europäischen Theater ein Diener als Hauptfigur die Theaterbühne. Der Übersetzer und langjährige künstlerische Leiter der Bad Hersfelder Festspiele Peter Lotschak stellt in seiner Bearbeitung diese pralle Komödie in ihren historischen Zusammenhang: Er lässt die Truppe Molières leibhaftig auftreten und vor unseren Augen „Die Streiche des Scapin“ als Theater auf dem Theater zur Aufführung bringen.

Der Theatermacher

von 15.05.2025 bis 16.05.2025 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Der Theatermacher

Theaterstück von Thomas Bernhard
Komödien-Abo

Der eigentlich unerträgliche, dabei aber unwiderstehlich komische Theatermacher ist eine der bekanntesten und beliebtesten Figuren des österreichischen Schriftstellers Thomas Bernhard. Ein Narzisst im Empörungsrausch tyrannisiert
sich und seine Umgebung in den Abgrund, bis ihm die Natur selbst das Licht abdreht – und wozu das alles? Für die Kunst?
Der trostlose Tanzsaal im Gasthof „Schwarzer Hirsch“ in Utzbach – über den Türen brennt das Notlicht. Staatsschauspieler Bruscon ist auf Tournee mit seiner Weltkomödie „Das Rad der Geschichte”, deren Höhepunkt die absolute Finsternis am Stückende ist. Diese hängt an der Zusage eines Feuerwehrhauptmannes im Ort – ein Unding für jemanden wie Bruscon. Will er doch mit missionarischem Eifer selbst die tiefste Provinz mit seiner Kunst aufrütteln. Doch die quälende „Talentlosigkeit“ der eigenen Familie (seine einzigen Mitwirkenden auf der Bühne), ununterbrochenes Schweinegrunzen und ein sich ankündigendes Gewitter scheinen das Unterfangen unmöglich zu machen…
Ein furioser, selbstironischer Spaß, eine grandiose Rolle für einen Vollblutschauspieler wie Peter Bause!

Online Anmeldung

Abo Ihrer Wahl
Preisgruppe
Meine Daten

Kontakt zum Abo-Büro

Abo-Büro
Christina Wendler
Tel: 0911 974-2405
Fax: 0911 974-39 2405
E-Mail: abobuero@fuerth.de

Öffnungszeiten Abobüro
Mo bis Fr: 10.00 – 13.00 Uhr
Mo bis Do: 15.00 – 18.00 Uhr
Tel: 0911 974-2400

Gutscheine können Sie auch online im Webshop erwerben!

Leitung Abo-Büro:
Christina Wendler