Passagen-Abo

07.11.2024 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Wallis Bird & Spark

Visions of Venus
Herausragende Komponistinnen verschiedener Epochen und Genres im Portrait – von Klassik & Avantgarde über Jazz, Indie Rock & Art Pop bis zu Weltmusik & Singer-Songwriter | Passagen-Abo

13.02.2025 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Izabella Effenberg: Sisters in Jazz International

NETWORK DAY
Passagen-Abo

20.03.2025 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Ensemble Constantinople: Bach und Khayyam

Passagen-Abo

09.05.2025 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Djazia Satour

Arabische Folklore und poppiger Groove
Passagen-Abo



Wallis Bird & Spark

07.11.2024 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Wallis Bird & Spark

Visions of Venus
Herausragende Komponistinnen verschiedener Epochen und Genres im Portrait – von Klassik & Avantgarde über Jazz, Indie Rock & Art Pop bis zu Weltmusik & Singer-Songwriter | Passagen-Abo

Die renommierte irische Singer-Songwriterin WALLIS BIRD und SPARK, die klassische Band – eine der führenden Formationen der jungen kreativen Klassikszene in Deutschland –, bündeln ihre Kräfte für ein genreübergreifendes Konzerterlebnis, das ein ganzes Jahrtausend weiblicher Klangkunst umfasst. Die sechs Musikerinnen und Musiker bieten einen 360-Grad-Blick auf das farbenfrohe Universum, das von visionären Frauen vom Mittelalter bis heute geschaffen wurde. Frauen werden in all ihrer Komplexität gefeiert – als Mütter, Musen, Liebende, Schwestern, Träumerinnen, Sirenen, Kämpferinnen und als Stimmen des Herzens und des Geistes. In ihren aufregenden Neuinterpretationen bieten BIRD, die mehrere Meteor Music Awards und den prestigeträchtigen
deutschen Musikautorenpreis ihr Eigen nennt, und ECHO Klassik-Preisträger SPARK herrlich verspielte und fantasievolle Venusvisionen.
In den klassisch ausgerichteten und auf das Wesentliche reduzierten Arrangements von SPARK wird BIRDs kraftvolle Stimme in völlig neue Klanglandschaften eingebettet. Das ist eine spannende Entdeckungsreise nicht nur für Fans, sondern auch für alle neugierigen Zuhörer*innen, die offen für das Unerwartete sind.

Izabella Effenberg: Sisters in Jazz International

13.02.2025 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Izabella Effenberg: Sisters in Jazz International

NETWORK DAY
Passagen-Abo

In diesem PASSAGEN-Konzert begegnen Sie wahrlich keiner Unbekannten in der Metropolregion Nürnberg: Izabella Effenberg hat sich nicht nur als Jazz-Vibraphonistin und Multi-Instrumentalistin einen Namen gemacht, 2014 gründete sie das jährlich stattfindende Vibraphonfestival „Vibraphonissimo“, 2022 wurde sie zur „Künstlerin der Metropolregion“ gewählt. Für dieses Konzert versammelt Effenberg eine Gruppe renommierter europäischer Jazzerinnen um sich – alle einzigartige Instrumentalistinnen, die sich als Formation „Sisters in Jazz International“ zusammenfinden, zu einem mehr als außergewöhnlichen Abend.
Neben ihrem Hauptinstrument, dem Jazz-Vibraphon, spielt die mehrfach preisgekrönte Izabella Effenberg einige sehr seltene Instrumente wie die Glasharfe, Array Mbira, Steeldrum, Sundrum, Waterphone und mehr... und sie findet immer neue Instrumente, um ihre Liste zu erweitern und die interessanten Effekte ihrer Musik zu verstärken. „Schöne und seltene Klänge, große Musikalität kombiniert mit virtuosem Spiel: das ist Izabella!“, heißt es beim BR. „In dieser cleveren Musik weht und wirbelt aber weitaus Größeres. Etwas mit funkelnder Frische und erheblichem Tiefgang“, schrieb das Fidelity-Magazin.

Ensemble Constantinople: Bach und Khayyam

20.03.2025 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Ensemble Constantinople: Bach und Khayyam

Passagen-Abo

„Was ist euch die Seele von Sorge beklommen, ihr, die ihr die Kürze des Lebens betrauert? Denkt! Hätte die Freude den andern gedauert, an euch nie wäre die Reihe gekommen.“ – Omar Khayyam
Selbst wenn mehr als 600 Jahre zwischen Bach und Khayyam liegen, sind diese beiden Genies füreinander gemacht. Ihre Sicht der Welt, als ein perfekter Einklang von mathematischer Meisterschaft und einem hohen Level an Spiritualität, macht einen sublimen Dialog zwischen den Werken beider Künstler möglich. Für dieses Programm präsentiert Constantinople Arrangements von einigen der schönsten Lieder und Arien Bachs im Dialog mit den Gedichten von Omar Khayyam (auf Persisch).
Als die Brüder Tabassian 1998 das Ensemble Constantinople gründeten, machten sie sowohl historische als auch geografische Reisen zum Grundstein ihres Schaffens. Aufgewachsen in Teheran, hatten sie bei ihrer Emigration die Musik ihrer persischen Heimat im Gepäck. Diese in denkbaren und scheinbar undenkbaren Konstellationen immer wieder neu zu erfinden – das ist der Motor des Ensembles. Mit namhaften Künstlern und in Besetzungen, die traditionelles mit barockem Instrumentarium verbinden, hat das Ensemble über 50 Projekte entwickelt und das Publikum in über 240 Städten in 54 Ländern begeistert.

Djazia Satour

09.05.2025 | 20.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Große Halle

Djazia Satour

Arabische Folklore und poppiger Groove
Passagen-Abo

In Algerien geboren und mit zehn Jahren nach Frankreich ausgewandert, hat Djazia Satour mit ihrer leidenschaftlichen und fesselnden Stimme ihren ganz eigenen Musik-Mix aus arabischer Folklore und poppigem Groove entwickelt. Mit einem unverstellten Klang und viel Gefühl nutzt Djazia die Kraft ihrer Stimme und der hymnenhaften Melodien, die uns einladen, mit ihr eine ganz neue Welt zu bereisen. Eine Welt, in der Tradition als Quelle der Authentizität einer modernen, kreativen und erfrischenden Künstlerin fungiert.
Djazia Satours Leben und ihre Karriere in Frankreich begannen Ende der 90er-Jahre als Backgroundsängerin für die Band Gnawa Diffusion, bevor sie die Stimme von MIG wurde, der Elektro-Trip-Hop-Band, mit der sie bekannt wurde. Im Jahr 2010 produzierte Djazia ihre erste Solo-EP Klami, und auf ihrer ersten LP Alwane, die 2014 veröffentlicht wurde, sang sie sowohl auf Arabisch als auch auf Englisch, wobei sie ihre wichtigsten Einflüsse aus der arabischen und afrikanisch-amerikanischen Musik zog. Sie verzauberte damit das Publikum in Frankreich und darüber hinaus, teilte die Bühne nicht nur mit Acts wie Labess, Mashrou' Leila und Orange Blossom, sondern hatte auch die Gelegenheit, bei den weltberühmten Festivals Jazz à Carthage (Tunesien) und L'Boulevard (Casablanca/Marokko) aufzutreten. Im Mai 2025 kommt sie nun mit ihrem neuen Programm nach Fürth!

Online Anmeldung

Abo Ihrer Wahl
Preisgruppe
Meine Daten

Kontakt zum Abo-Büro

Abo-Büro
Christina Wendler
Tel: 0911 974-2405
Fax: 0911 974-39 2405
E-Mail: abobuero@fuerth.de

Öffnungszeiten Abobüro
Mo bis Fr: 10.00 – 13.00 Uhr
Mo bis Do: 15.00 – 18.00 Uhr
Tel: 0911 974-2400

Gutscheine können Sie auch online im Webshop erwerben!

Leitung Abo-Büro:
Christina Wendler