Noch einen Augenblick

Noch einen Augenblick

Ab 02.02.2024 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Komödie von Fabrice Roger-Lacan

„Noch einen Augenblick“ ist eine gefühlvolle, romantische, aber auch groteske Komödie, die sich mit Trauer, Abschied, Neubeginn und der großen Liebe auseinandersetzt. Suzanne und ihren Mann Julien verbindet eine innige Beziehung, privat und beruflich. Sie eine gefeierte Schauspielerin in den besten Jahren und er ein erfolgreicher Regisseur auf dem Zenit seines Schaffens. Eine nahezu perfekte Ehe, über viele Jahre. Aber eben nicht ganz perfekt. Julien ist nämlich tot. Davon ist aber erst mal gar nichts zu spüren. Ständig ist er um sie herum. Wie immer werden die alltäglichen Dinge miteinander besprochen. Seit seinem Tod vor über einem Jahr hat Suzanne sich von der Welt zurückgezogen, weigert sich aufzutreten. Und so könnte es aus Juliens Sicht auch weitergehen, wäre da nicht Simon, Suzannes studentischer Untermieter mit seinen liebestollen Avancen. Das geht dem Toten ziemlich auf die Nerven. Aber was soll er machen, außer Suzanne kann ihn keiner sehen. Und dann erscheint auch noch Max mit seinem neuen Stück, einem großen Rosenstrauß und vielen blumigen Komplimenten. Julien leidet. Mitansehen zu müssen wie Max’ Blicke an Suzanne kleben, bricht ihm ein Herz, das eigentlich gar nicht mehr schlägt.

Gastspiel Theaterlust productions

Inszenierung: Thomas Luft
Bühne: Raymond Gantner und Christian Honold
Kostüme: Sarah Silbermann
Musik: Jonathan Wolters
Lichtgestaltung: Arne Dewitz

mit Andreas Joachim Hertel, Tanja Kuntze, Oliver Mirwaldt und Martin Müller

Termine, Abos & Tickets

Fr 2.2.2024 19.30 Uhr KÖ1
Sa 3.2.2024 19.30 Uhr KÖ2