Lahme Ente, blindes Huhn

Ab 28.02.2024 | 10.00 Uhr | Kulturforum Fürth, Kleiner Saal

Schauspiel von Ulrich Hub Für Kinder ab 6 Jahren

In einem öden Hinterhof stolpert ein blindes Huhn über eine lahme Ente. Es ist auf dem Weg zu dem Ort, an dem der geheimste Wunsch in Erfüllung gehen soll. In Ermangelung eines Blindenhundes fordert das Huhn die Ente auf, es dorthin zu führen. Obwohl die Ente es sich in den Mauern gemütlich eingerichtet hat, stimmt sie dem Vorhaben zu und die beiden schrägen Vögel marschieren gemeinsam los, zänkisch wie ein altes Ehepaar. Das Huhn stützt die lahme Ente, und die Ente erzählt dem blinden Huhn, was es alles zu sehen gibt. Dabei verstricken sich die beiden in tierisch witzige Wortgefechte, und finden doch heraus, dass große Ängste gemeinsam bezwingbar sind und dass sich die geheimsten Wünsche durch eine beflügelnde Begegnung vollkommen verwandeln können.
Der vielfach ausgezeichnete Autor Ulrich Hub hat zwei wunderbare Gestalten erfunden, die uns auf herzerwärmende Weise vorführen, wie die Einschränkungen einzelner durch Zusammenhalt zu einer Bereicherung für alle werden können. „Lahme Ente, blindes Huhn“ ist ein kleines Stück Philosophie, eine Geschichte über die großen Wünsche, die Kraft der Freundschaft und den Zauber der Illusion.


ab März 2024 auch mobil an Schulen und anderen Einrichtungen möglich!
Infos und Terminvereinbarungen:
johannes.beissel@fuerth.de

Produktion Stadttheater Fürth

Inszenierung, Bühne: Maya Fanke
Musik: Paul Bießmann
Kostüme: Anke Kreuzer-Scharnagl

mit Hannah Candolini, Boris Keil

Termine & Tickets

Mi 28.2.2024 10.00 Uhr
Do 29.2.2024 10.00 Uhr
Fr 1.3.2024 10.00 Uhr
Sa 2.3.2024 15.00 Uhr
So 3.3.2024 15.00 Uhr