La Cetra Barockorchester & Magdalena Kožená, Mezzosopran

02.06.2024 | 19.30 Uhr | Stadttheater Fürth, Großes Haus

Ihren Durchbruch erzielte Magdalena Kožená mit dem Gewinn des Sechsten Internationalen Mozartwettbewerbs in Salzburg. Auf der Opernbühne debütierte die Mezzosopranistin bei den Salzburger Festspielen 2002. Im Folgejahr erhielt sie den Ordre des Arts et des Lettres. Auftritte führten sie in alle renommierten Konzertsäle (u. a. Metropolitan Opera, Carnegie Hall, Wigmore Hall, Staatsoper Berlin) sowie auf Festivals wie das Glyndebourne Festival, Festival d‘Aix en Provence oder die Salzburger Festspiele. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Pierre Boulez, Sir Simon Rattle, Sir John Eliot Gardiner oder Mariss Jansons und vertiefte ihre Kenntnisse im Bereich Alte Musik mit dem Venice Baroque Orchestra, Orchestra of the Age of Enlightenment oder La Cetra Barockorchester Basel. Letzteres hat sich auf die italienische Musik des Hochbarocks spezialisiert, im Zeichen derer auch der Konzertabend in Fürth steht. Das Orchester gastiert regelmäßig in der Philharmonie de Paris, Elbphilharmonie, im Concertgebouw Amsterdam, Konzerthaus und Theater an der Wien, bei den Dresdner Musikfestspielen oder Innsbrucker Festwochen. Die Musikalische Leitung übernimmt der preisgekrönte Cembalist und Organist Andrea Marcon, der auch solistisch am Cembalo in Fürth auftritt.

Dirigent: Andrea Marcon
Solist: Andrea Marcon, Cembalo
Solistin: Magdalena Kožená, Mezzosopran

Einführung 19.00 Uhr

Termine & Tickets

So 2.6.2024 19.30 Uhr Karten